200 Kinder erleben den Auftakt des MINTMACHCLUB.Lippe

200 Kinder erleben den Auftakt des MINTMACHCLUB.Lippe

Vielfältige MINT-Aktionen locken Kita- und Grundschulkinder nach Dörentrup 

Die untere Etage des Innovationszentrums ist voll. Die Parkmöglichkeiten sind dicht besetzt denn im Laufe des Morgens haben sich Scharen von Kindern auf den Weg nach Dörentrup gemacht. Sie alle wollen ausprobieren, wie vielfältig MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) sein kann.

Ein heißer Draht zum Selberbauen, der faszinierende Flaschentornado oder ein Bienenvolk bei der Arbeit – MINT in seiner ganzen Bandbreite entdeckten rund 200 lippische Kita- und Grundschulkinder zum Auftakt des MINTMACHCLUB.Lippe.

Dabei begann der Auftakt des neuen Clubs zum MINTmachen zunächst sportlich: Um die grauen Zellen zu wecken, animierte Fabian Duprée (Projekt REBIRTH active school) Kinder und begleitende Erzieherinnen, Lehrkräfte und Eltern zu einigen Übungen zwischen Anspannung und Entspannung. Daraufhin erprobten alle Anwesenden, wie vielfältig MINT ist: Die Freiwillige Feuerwehr Dörentrup war mit einem Löschfahrzeug vor Ort, das alle Kinder erkunden konnten. Drei Imker des Kreisimkervereins Lippe e.V. hatten ein Bienenvolk dabei und zeigten, wie Honig geschleudert wird, der tropfenweise zu verkosten war. In der rollenden Waldschule der Kreisjägerschaft Lippe e.V. gab es Präparate vieler heimischer Wildtiere zum Anfassen und unterschiedliche Getreidesorten in einem Quiz. Fasziniert bestaunten die Kinder an den Stationen des zdi-Zentrums Lippe.MINT, wie ein Markierungslaser das Logo des neuen Clubs in einen Apfel brannte. Eine CNC-Fräse produzierte Schlüsselanhänger mit den Vornamen der Kinder, am 3D-Drucker konnte die Entstehung eines Bären bestaunt werden. Neben seiner KlimaCliquenKiste bot der Klimapakt Lippe Buttons zum Selbermalen und Mitnehmen an. An mehreren Tischen mit Ideen aus dem Haus der kleinen Forscher wurde mit Farbkreiseln, Strom und Luft geforscht. Erstes Programmieren konnten die Kinder mit BeeBots ausprobieren: Kleine Roboter in Bienenform warteten auf Befehle der Kinder, um eine bestimmte Strecke auf der zugehörigen Landkarte zu laufen. Weitere Programmierschritte gingen die Besucher mit Hilfe von Grundschülern aus der Grundschule am Schloss in Brake: Der Programmierbaustein Calliope erwartet Befehle am Laptop, um anschließend zu blinken oder eine Reihe von Tönen abzuspielen. Weiteres Technik-Erkunden gab es an den Tischen des Schülerlabors der TH OWL: Bis ein „Heißer Draht“ zum Mitnehmen fertig war, stand schrauben und löten auf dem Programm. Als Stärkung zwischendurch gab es für alle Forscher und Entdecker Äpfel vom Lemgoer Obsthof Schäferkordt.

Das Projektteam des MINTMACHCLUB.Lippe zeigte sich sehr zufrieden mit der Auftaktveranstaltung und dem vielfältigen Überblick, wo in Lippe überall MINT drinsteckt und wie vielfältig man dazu forschen und entdecken kann. Ab sofort können nun MINTinteressierte Kinder und Jugendliche Clubmitglied werden und für ihre MINT-Aktivitäten in Kita, Schule und Freizeit Punkte sammeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.