Der Club zum MINTmachen

Immer noch entscheiden sich zu wenige Jugendliche in NRW und insbesondere auch in Lippe für ein natur- oder ingenieurwissenschaftliches Studium oder machen eine Ausbildung in technischen Berufen. Um dem sich daraus ergebenden hohen Bedarf an MINT-Nachwuchs gerecht zu werden, leistet das zdi-Zentrum Lippe.MINT durch ein breites Portfolio vertiefter Maßnahmen der Berufs- und Studienorientierung einen wichtigen Beitrag.

Bei Kindern im Kita- und Grundschulalter ist ein Interesse für MINT-Themen und die Begeisterungsfähigkeiten für entdeckendes und forschendes Lernen bei Mädchen und Jungen gleichermaßen sehr stark ausgeprägt. Bis zur Phase der Berufswahlentscheidungen entwickeln sich die persönlichen Interessen allerdings oftmals in andere Richtungen. Einer der Gründe für diese Entwicklung ist ein mangelndes Angebot an Freizeitmöglichkeiten, um den natürlichen Forscherdrang von Kindern aufrecht zu erhalten, das Interesse an naturwissenschaftlichen Phänomenen und Zusammenhängen in der belebten und unbelebten Natur auf den Grund zu gehen. Ein kontinuierliches Angebot, vergleichbar mit dem von Sportvereinen oder Musikschulen, gibt es nicht. Bolzplätze für MINT fehlen!

Um diese Lücke zwischen frühkindlichem Forschungsdrang und vertiefter Berufsorientierung zu schließen, ist im zdi-Zentrum Lippe.MINT im Dezember 2018 der MINTmachCLUB.Lippe entstanden. Mit der Etablierung eines Clubs, der Kontinuität und Verbindlichkeit bietet, soll das Interesse an MINT aufrechterhalten werden und hierdurch die Gruppe der MINT-affinen Jugendlichen stetig steigen.

Zielsetzung

Ziel des MINTmachCLUB.Lippe ist es, das Interesse von Kindern und Jugendlichen an MINT-Themen kontinuierlich aufrecht zu erhalten und sie auf die Vielfalt von MINT in der sie umgebenden Welt aufmerksam zu machen.

Gleichzeitig werden Zukunftskompetenzen für ein Leben in einer sich rasch verändernden Welt, wie kritisches Hinterfragen und eigene Lösungen zu finden, entwickelt und gestärkt. Aus einer nachhaltigen Verzahnung der bisher nur punktuellen MINT-Aktivitäten entlang der gesamten Bildungskette von der Kita bis in die weiterführende Schule entsteht dadurch die Perspektive, mehr Interessierte für Aktivitäten der Berufs- und Studienorientierung im MINT-Bereich zu gewinnen.

Konzept und Methodik

Der Club, in dem Kinder und Jugendliche zwischen vier und 16 Jahren Mitglied werden können, stellt Aufgaben zu allen MINT-Disziplinen, die Zukunftskompetenzen wie Kreativität im Ausprobieren oder kritisches Denken durch das Reflektieren und Bewerten von Ergebnissen fördern und zeigt dazu Beschäftigungsmöglichkeiten auf, die in klassischen Freizeitangeboten bisher wenig vorkommen.

Die Mitglieder werden über mögliche Aktivitäten an außerschulischen Lernorten und dortige Angebote informiert. Ergänzend dazu werden MINT-Nachmittage mit wechselnden Inhalten angeboten. Bei jährlichen Großveranstaltungen können die Clubmitglieder die Vielfalt von MINT erleben. Gleichzeitig werden durch die Einladung von Kitas und Schulen pädagogische Fach- und Lehrkräfte auf MINT aufmerksam und dadurch motiviert, die vielfältigen MINT-Möglichkeiten in Lippe zu nutzen. Nach den bisherigen Veranstaltungen sind jeweils viele neue Mitglieder dem Club beigetreten.

Clubmitglieder haben die Möglichkeit, für all ihre MINT-Aktivitäten Punkte zu erhalten und später Prämien dafür zu bekommen. Prämien sollen vornehmlich ideeller Art sein – beispielsweise ein Besuch hinter sonst verschlossenen Türen, ein exklusiver Besuch in einem Partnerunternehmen oder ein besonderes Programm an einem außerschulischen Lernort.

Bisherige Aktivitäten

2018 – 2021

Workshops

mit Fachkräften aus Kita und OGS, Lehrkräften und weiteren Interessierten

19. Feb. 2020

Auftakt

im Innovation LandLab in Dörentrup mit 250 Gästen

Seit Mai 2020

Versand

von regelmäßiger Club-Post an Mitglieder mit Forscheraufgaben und Materialien zu MINT-Themen

22. März 2022

Abschluss

der Projektphase für Mitglieder im LWL Industriemuseum Ziegelei Lage

30. Aug. 2022

MINTmachen I

Offene Veranstaltung im LWL Industriemuseum Ziegelei Lage mit rund 500 Teilnehmenden

24. März 2023

MINTmachen II

in der PHOENIX CONTACT arena mit 35 Ausstellenden und 1.600 Gästen

18. Nov. 2023

Physikanten

Spannende Show in der Konzerthalle Bad Salzuflen exklusiv für Mitglieder

Das sind wir

Die 2008 gegründete regionale Bildungsgenossenschaft Lippe Bildung eG hat das Ziel, die Bildungslandschaft im Kreis Lippe nachhaltig zu unterstützen und zu fördern. Die laufenden Projekte lassen sich in die Handlungsfelder MINT-Bildung, Bildungsübergänge, Aus- und Weiterbildung sowie Bildung für nachhaltige Entwicklung einordnen und umfassen die gesamte Bildungskette, angefangen bei den ganz Kleinen bis hin zu den Menschen in der nachberuflichen Phase.

Wir vom zdi-Zentrum Lippe.MINT, zu dem der MINTmachCLUB.Lippe gehört, sind Menschen mit Begeisterung für MINT und es bereitet uns große Freude, junge Menschen dabei zu unterstützen, die spannende Vielfalt der Themen im MINT-Bereich zu entdecken. 

Nadine Tober

zdi-Zentrum Lippe.MINT
c/o Lippe Bildung eG

Tel. 05261.7080-811
tober@lippe-bildung.de

Nadine Siekmeier

zdi-Zentrum Lippe.MINT
c/o Lippe Bildung eG

Tel. 05261.7080-822
siekmeier@lippe-bildung.de

Thomas Mahlmann

zdi-Zentrum Lippe.MINT
c/o Lippe Bildung eG

Tel. 05261.7080-813
mahlmann@lippe-bildung.de

Kooperationspartner

Die ganze Arbeit rund um den MINTmachCLUB.Lippe könnten wir als Team gar nicht alleine leisten. Dabei unterstützen uns zahlreiche Partner mit viel Engagement und Kreativität. Für die langjährige gute Zusammenarbeit möchten wir uns ganz herzlich bedanken. Nur gemeinsam können wir die vielfältigen Angebote auf die Beine stellen!

Die Ziegelei Lage ist einer von acht Standorten des LWL-Industriemuseums. Die Ziegelei produzierte von 1909 bis 1979 Mauerziegel, 2001 wurde die vollständig erhaltene Anlage zum Museum und bietet heute neben Dauer- und Sonderausstellungen ein vielfältiges Programm für u.a. Schulklassen und Kitagruppen.

Bereits seit dem Jahr 2004 wird im SINUS-Lippe-Projekt der Austausch zwischen Grundschullehrkräften gefördert, um den Unterricht in den MINT-Fächern zu verbessern. Das auslaufende Landesprojekt konnte ab 2009 durch eine enge Zusammenarbeit des Schulamts sowie der Lippe Bildung eG bis heute weiter aufrecht erhalten und ausgebaut werden.

Das Heinz Nixdorf MuseumsForum ist das größte Computermuseum der Welt und zudem ein lebendiger Veranstaltungsort. Auf 6.000 qm Ausstellungsfläche präsentieren sich 5.000 Jahre Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Informationstechnik von der Entstehung der Zahl und Schrift 3.000 v. Chr. bis in das Computerzeitalter des 21. Jahrhunderts. Die mehr als 2.000 ausgestellten Objekte werden in einem breit angelegten sozial- und wirtschaftshistorischen Kontext gezeigt, so dass die Ausstellung nicht nur für Computerspezialisten interessant ist.

Die NABU Umweltbildungsstätte Rolfscher Hof in Detmold-Berlebeck ist seit 2005 aktiv als außerschulischer Lernort und u.a.  Umweltbildungseinrichtung des NABU Lippe e. V.. Auf dem großen Gelände bietet das Team ein vielfältiges, handlungsorientiertes Bildungsangebot für Kinder und Jugendliche, Kitagruppen und Schulklassen sowie ein Jahresprogramm für Erwachsene.

Die Stadtbibliothek Detmold ist die kommunale Bibliothek der Stadt Detmold. Sie befindet sich seit 1985 im klassizistischen Gebäude Leopoldstraße 5, das ursprünglich Sitz des Leopoldinums, des ältesten Detmolder Gymnasiums, war. Hier finden unter anderem regelmäßig Workshops der MINT-Community 4.OWL statt.

Sie möchten ebenfalls Kooperationspartner werden? Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf!

Das Innovationszentrum Dörentrup initiiert und begleitet technische, soziale und kulturelle Innovationen, die insgesamt den Fokus auf die Zukunftsfähigkeit des ländlichen Raums legen – und das in verschiedenen nachhaltigen Themenbereichen. Wir verstehen uns dabei als Reallabor, als erfahrbarer und motivierender Ort.

Das vom Kreis Minden Lübbecke 1988 eröffnete und heute gemeinsam mit der Stadt Porta Westfalica getragene Besucher-Bergwerk und Museum Kleinenbremen verbindet einzigartig am authentischen Standort erhaltene Industriearchitektur mit der 150-jährigen Geschichte des Erzbergbaus in Ostwestfalen.

Mit unserem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekt machen wir die digitale Transformation und die Arbeitswelt der Zukunft für Jugendliche im Alter von 10 bis 16 Jahren erlebbar. Und zwar direkt vor der Haustür, überall in OWL. Aber auch für Eltern, Lehrkräfte und Mitarbeitende von Jugendzentren, Vereinen, Museen und anderen außerschulischen Lernorte haben wir spannende Angebote.

Die „LIFT-Stiftung – Stiftung für berufliche Bildung in Lippe“ wurde gegründet, um die erfolgreiche Arbeit des LIFT e.V. fortzusetzen. Stiftungszweck ist u. a. die Förderung personeller und materieller Ausstattung von Berufskollegs sowie anderer Aus- und Weiterbildungsinstitutionen in Lippe.

Sag hallo!

Bei Interesse an unserem Club, Fragen oder Anregungen, freuen wir uns über eine Mail.

InnovationSPIN | Campusallee 19, 32657 Lemgo

    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Baum.

    Der Club